Wir über uns

Arbeitskreis "Erhalt Bücherei Uerdingen"

Der "Arbeitskreis Erhalt Bücherei Uerdingen", das sind "2 Handvoll" (Sabine Alofs) Uerdingerinnen und Uerdinger, die sich dem Fortbestand der im Jahr 2014 hundertjährigen Stadtteilbibliothek als Aussenstelle der Mediothek Krefeld verschrieben haben.

Sieben Frauen (Sabine Alofs, Lydia Domhoff, Julia Trapp, Susanne Tyll u. a.) und drei Männer (Achim Gehring, Bernhard Hennen, Norbert Sinofzik), die Ende 2010, beim ersten Schließungsbeschluss durch den Rat der Stadt Krefeld zusammen fanden. Nach Bekanntwerden der Schließungsabsichten initiierten Susanne Tyll und Norbert Sinofzik eine Unterschriftenaktion für den Erhalt des geschichtsträchtigen Bildungs- und Kulturangebotes der Rheinstadt. Eltern der Schulpflegschaft der Paul-Gerhardt-Schule um die damaligen Schulpflegschaftsvorsitzenden Lydia Domhoff und Achim Gehring organisierten verschiedene Aktionen rund um die Uerdinger Bücherei, so auch eine Demonstration durch die Uerdinger Innenstadt. Nach dieser erfolgreichen Demo schlossen sich diese beiden zunächst einander unbekannten Initiativen zum bis heute bestehenden Arbeitskreis zusammen. ... weiter lesen

Chronik des Protestes - tabellarisch -

In ihrer hundertjährigen Geschichte war die Stadtbücherei Uerdingen immer wieder einmal von der Schließung aus Kostengründen bedroht. Die nachfolgende Chronik spiegelt die Aktivitäten des Arbeitskreises "Erhalt Bücherei Uerdingen" wieder. Diese bürgerschaftliche Protestinitiative hat sich nach Bekanntwerden der Schließungsabsichten des Jahres 2010 gebildet und ist bis heute sehr aktiv ... weiter lesen

Uerdinger Bücherei