zur Übersichtsseite

 

200. Montagslesung für die Eröffnung eines Quartierszentrums mit städtischer Medienausleihe

Bei der kommenden 200. Montagslesung am 20. März 2017 von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr liest Bernhard Hennen aus seinem am selben Tag erscheinenden Roman „Elfenmacht“ (Weltpremiere) vor dem Büchereigebäude, Am Marktplatz 5 in Krefeld-Uerdingen für die Eröffnung eines Quartierszentrums mit städtischer Medienausleihe.

Bernhard Hennen ist Schriftsteller und Mitglied des Arbeitskreises „Erhalt Bücherei Uerdingen“. Seit über zehn Jahren belegen Bernhard Hennens Romane die Spitzenplätze der Bestsellerlisten, was ihn zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller Deutschlands macht. Nach einem Studium der Germanistik, Archäologie und Geschichte arbeitete er zunächst als Zeitungs- und Rundfunkjournalist unter anderem für die NRZ und den Deutschlandfunk. Nach dem Studium kehrte Hennen in seine Geburtsstadt Krefeld zurück. Seine Bücher sind inzwischen in viele Sprachen übersetzt.

Elfenmacht: Wer wird künftig über die verwunschene Albenmark herrschen? Sind es die grausamen Drachen oder die raubeinigen Zwerge? Oder die geheimnisvollen Elfen, deren Kräfte bisher im Verborgenen geschlummert haben? Als die beiden Geschwister Emerelle und Meliander sich auf die Suche nach ihrer verschwundenen Mutter machen, der legendären Drachenelfe Nandalee, ahnen sie nicht, dass ihre Reise das Schicksal aller Völker Albenmarks für immer verändern wird. Während Emerelle den Weg des Kampfes wählt, findet ihr stillerer Bruder eine junge, mysteriöse Elfe, die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Doch es gibt Geheimnisse, an deren Wurzeln man nicht rühren sollte …
Elfenmacht ist auch der Abschluss eines 13 Jahre währenden Arbeitszyklus und der Abschlussband der Elfen-Saga. Zusammen haben die Elfen-Romane fast 100 Wochen auf der Spiegelbestsellerliste gestanden.

Seit der Schließung und trotz der Räumung der Uerdinger Bücherei finden die Montagslesungen regelmäßig jeweils von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr vor der Uerdinger Bücherei, Am Marktplatz 5 in Krefeld-Uerdingen bei jeder Witterung statt. Der Arbeitskreis „Erhalt Bücherei Uerdingen“ setzt mit dieser Maßnahme seine Initiative für die Wiedereröffnung bzw. den Erhalt der Bücherei Uerdingen fort. Zu den Lesungen kommen zwischen 15 und fast 70 Personen. Jede Lesung beginnt mit dem gemeinsamen Singen einer Strophe des Liedes „Die Gedanken sind frei“ und endet mit den drei umgedichteten Strophen auf die Uerdinger Bücherei. Außer den Vorlesenden zu lauschen, werden aktuelle Informationen zur Bücherei ausgetauscht. Wie jede Woche sind alle Interessierten auch zur kommenden Montagslesung herzlich eingeladen!

Interessierte Vorleserinnen und Vorleser können sich gerne unter Angabe des Buches melden bei: Sabine Alofs, Tel.: 48 18 55 oder unter montagslesung-Uerdingen(at)gmx.de. Ohne Gebühren zu entrichten, dürfen alle Texte vorgelesen werden, die älter als 80 Jahre sind, sicherheitshalber Texte von Autoren/innen, die bereits 80 Jahre verstorben sind.
 

 
 
zur Übersichtsseite