Aktuelles

Oberbürgermeister Kathstede lehnt erneut mit Verweis auf sein Hausrecht ...

... den Antrag zum Aushängen von Plakaten für die Montagslesungen in den städtischen Kulturinstituten - während der Ratssitzungen am 18. September 2014 und am 4. November 2014 ab ... weiter lesen

"Lesen in Deutschland" und der Deutsche Bildungsserver haben die Internetseite des Arbeitskreises "Erhalt Bücherei Uerdingen" ...

...auf Ihren Internetseiten verlinkt unter: Lesen in Deutschland und Deutscher Bildungsserver ... weiter lesen

Krefelder Rat beschließt Gebäude der Uerdinger Bücherei dauerhaft nicht zu verkaufen und Einrichtung eines Quartierszentrums zu prüfen

Krefelder Rat beschließt mit Mehrheit gegen die Stimmen der Fraktionen der CDU, FDP und AfD/UWG, "dass dass die städtischen Grundstücke mit den denkmalgeschützten Herbertzhäusern (Am Marktplatz 1 und 5, errichtet 1832 durch Vagedes) und dem Haus „Alte Krefelder Straße 2“ dauerhaft nicht verkauft werden. Auf dieser Grundlage wird die Verwaltung aufgefordert, kurzfristig Mittel für die Sanierung von Fassaden und Fenstern ( sowie Dacharbeiten am Haus „Alte Krefelder Straße 2“) bereitzustellen und diese Arbeiten durchführen zu lassen, um den Verfall der Gebäude und damit einen weiteren Wertverlust zu verhindern." ... weiter lesen

"Kehrtwende in Sachen Uerdinger Bibliothek"

- die WZ nach der ersten Sitzung der Uerdinger Bezirksvertretung nach der Kommunalwahl am 17. Juni 2014 ihren Bericht über die Bücherei Uerdingen ... weiter lesen

Drei Mitglieder des Arbeitskreises im Interview mit der WZ über Nutzungsmöglichkeiten für das Herberzhaus

Der Arbeitskreis über seine Pläne, wie die ehemalige Stadtteilbibliothek weiter "bewohnt" werden kann:
www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/stadtteile/uerdingen-gellep-stratum/buecherei-uerdingen-es-muss-eine-nutzung-geben-1.1648835 ... weiter lesen

WZ Wahlticker, 25. Mai 2014, 19.50 Uhr

"19.50 Uhr: Die CDU hat offenbar in Uerdingen einen schweren Stand. Nach Auszählung von drei der sieben Stimmbezirken bei der Ratswahl hat die SPD fast doppelt so viele Stimmen wie die CDU. Es steht 49,8% zu 23,73%. Ob da die Uerdinger Bücherei zum entscheidenden Politikum wurde?" ... weiter lesen